Mach deinen Grill fit für den Winter

Für Outdoor-Grillliebhaber ist es immer ein wenig herzzerreißend, wenn die warme Jahreszeit zu Ende geht. Aber während alle guten Dinge zu Ende gehen, halten die besten Dinge einfach Winterschlaf.

Eine sorgfältige Instandhaltung und Reinigung deines Grills gewährleistet eine schnelle Rückkehr zum Grillspaß im Sommer. Du kannst aber nicht einfach den Deckel schließen und gut. Hier sind ein paar Schritte, die du befolgen solltest, um deinen Grill für den Winter vorzubereiten.

  

1) Feuer machen

 

brushing the grill

 

Um deinen Grill für den Winter vorzubereiten, heize deinen Grill mit den Grillrosten ein letztes Mal auf, schalte dann deinen Grill aus und schrubbe die Roste mit einer Grillbürste, um so viel Schmutz wie möglich zu entfernen.

Das Entfernen von Essensresten ist wichtig, damit einerseits die Tierwelt nicht auf die Reste neugierig wird und sich andererseits kein Schimmelpilz entwickelt. Schimmelpilze können auftreten, wenn es in deiner Gegend nicht ordentlich friert. Nicht die Art von Pilzen, die wir zum Grillen empfehlen.

2) Einseifen

 

sponges on the grill grate

 

Nachdem du so viele Rückstände wie möglich entfernt hast, musst du noch eine gründlichere Reinigung durchführen. Vergewissere dich, dass der Grill abgekühlt ist und nehme dann die Grillroste, Zünder und Brenner raus. Verwende dann ordentlich Wasser und Seife, um alle verbleibenden Rückstände zu entfernen.

Denke daran, gründlich zu spülen. Du willst ebenso keine Seifenrückstände, wie Fleischreste. Entleere die Fettauffangbehälter, dann gründlich einseifen, schrubben, spülen und wieder einsetzen.

 

3) Die Äusseren Werte 

nexgrill

 

Wische und poliere deinen Grill vor der Einlagerung von außen. Wenn du so oft wie wir grillst, ist die Vorbereitung deines Grills für den Winter der Schlüssel zur Vermeidung von Schimmelpilzen oder in einigen Fällen von Korrosion. Um sicherzustellen, dass dein Grill keines von beiden anzieht, nimm ein feuchtes Tuch mit Seife und wische die Außenseite des Grills ab, um klebrige Soßentropfen, gehärtete Marinaden oder andere Reste zu entfernen. Verwende keine scheuernden, aggressiven Reinigungsmittel.

Dies ist auch der ideale Zeitpunkt, um eine Bestandsaufnahme deines Grills vorzunehmen. Ist etwas kaputt oder lose? Besser sich jetzt damit zu beschäftigen, als sich im Frühjahr plötzlich daran zu erinnern, nachdem man den Lachs aufgetaut hat und die Freunde "wir sind auf dem Weg“ getextet haben.

 

4) Schütze deinen Grill

Sobald du deinen Grill innen und außen gereinigt hast, wirst du diesen funkelnden Zustand mit einer hochwertigen wetterfesten Abdeckung beibehalten wollen, die Witterungseinflüsse fern hält. Vergewissere dich, dass dein Grill vollständig trocken ist, bevor du ihn abdeckst. Du kannst den Grill einfach an der Luft trocknen lassen, andernfalls trocken alles gründlich ab.

Denke daran, dass Käfer, Ungeziefer und Feuchtigkeit durch alle Risse in der Hülle gelangen können, also stelle sicher, dass die Abdeckung in gutem Zustand ist. Wenn du deinen Grill in der Garage aufbewahren kannst, tu das. Wenn nicht, stelle den Grill am besten unter einen Unterstand, um den Großteil des Schnees oder Regens fernzuhalten.

Achte zudem darauf, den Grill dort zu lagern, wo er keinen Schaden anrichtet, wenn er zum Beispiel während eines Sturms umkippt. Und denk daran, niemals eine Gasflasche im Grill aufzubewahren. Nicht einmal in der Garage.

 

Wenn du das alles beherzigst, gibt es im Frühjahr etwas schönes, worauf du dich freuen kannst.

Denke daran, dass diese Schritte nicht nur vorsichtshalber gedacht sind. Die Zeit, die du dir jetzt nimmst, um dich um deinen Nexgrill zu kümmern, erhöht seine Lebensdauer und spart dir langfristig Zeit und Geld.